Zungendiagnose

Bitte Zunge zeigen

Die Zunge ist über Meridiane und Netzgefäße mit den inneren Organen verbunden. Sie gibt uns Hinweise über den Zustand der inneren Organe, den Krankheitsverlauf und die Prognose.

Man beurteilt den Zungenkörper, den Zungenbelag, die Feuchtigkeit sowie die Lokalisation der Veränderungen. So deutet z.B. ein zu roter, trockener Zungenköper auf zu viel Hitze im Körper hin. Ein zu dicker, weißer klebriger Zungenbelag ist ein Anzeichen für zu viel Schleim im Körper.

In meiner Praxis erlaube ich mir manchmal, von Zungen der Klienten eine Fotographie zu machen. Dies ermöglicht mir genügend Zeit für eine genaue Diagnostik sowie das genaue Beurteilen von Veränderungen bzw. Therapiefortschritten.

Pulsdiagnose

Hier wird wirklich auf den Puls gefühlt

Der Puls ist ein sehr wichtiges Kriterium in der TCM – Diagnostik. Man tastet mit 3 Fingern die Frequenz, Tiefe, Kraft, Geschwindigkeit, Länge, Stärke, Gleichmäßigkeit, Rhythmus und Qualität. Zudem gibt es für die inneren Organe jeweils zugeordnete Taststellen, die eine noch genauere Differenzierung ermöglichen.

Deswegen erfordert es auch eine absolute Vertiefung, ausreichend Zeit und Erfahrung, um die individuelle Pulsqualität zu ertasten.