Shiatsu - Die Kunst der Berührung

Shiatsu die Kunst des BerührungSHIATSU ist eine integrative und ganzheitliche Körpertherapie-Methode. Seine Wurzeln liegen in der fernöstlichen Medizin, deren Grundlagen das jahrtausend alte Wissen um den Fluss der Lebensenergien (Qi) ist. Als integrative Methode werden körperliche und psychische Symptome als Einheit verstanden und auch so behandelt.

Durch Einsatz des Körpergewichtes aus der eigenen Mitte (Hara) wird mit viel Einfühlsamkeit ein sanfter, aber tiefer Druck aufgebaut, der zu einer tiefen Entspannung von Körper und Geist führt.

Der Körper ist wie ein großer „Speicher“. Muskelverspannungen, Schmerzpunkte, Verhärtungen, Wirbel – oder Beckenverschiebungen beinhalten Informationen über kurzfristig oder langfristig einwirkende physische oder psychische Stressfaktoren. Diese können auch weit zurückliegen und aus traumatischen Situationen aus der Kindheit entstanden sein. Sogenannte „Schutzpanzer“ können die Flexibilität und innere Freiheit einschränken. Über das Körperbewusstsein können wir sie sanft berühren und öffnen. Durch das „Begreifen“ begleiten wir auf dem Weg zur Wurzel von Schmerz und Leid.

Auch physischer Schmerz ist immer ein Hilfeschrei des Körpers und der Seele nach fließender Energie. Im Shiatsu werden durch zahlreiche Dehntechniken und Rotationen Blockaden in den Gelenken und Meridianen geöffnet und so oft eine erhebliche Schmerzminderung bzw. Beseitigung erreicht.

Durch die tiefe Regeneration werden auch Verdauung, Schlaf, Nerven- und Immunsystem gestärkt.

Berührung ist die älteste Form der Heilung !